Tag 9: Harstadt – Trollfjord – Lofoten – Stamsund

15. Januar 2014

Der „Sonnenaufgang“ begrüßt uns mit -7°C. Da wir noch sehr müde von letzter Nacht sind, schwänzten wir Harstadt.

Nachdem Frühstück haben wir fantastisches Licht und es ist interessant wie man jeden Tag südlich gehender mehr Helligkeit hat, und wie man sich darüber freut.

2014-01-15_09-28-23-001 2014-01-15_09-29-33-001

2014-01-15_09-34-31-001 2014-01-15_09-36-07-001

2014-01-15_09-36-29-001 2014-01-15_09-43-03-001

2014-01-15_09-54-33-001 2014-01-15_09-38-13-001

Um 10:00 Uhr fahren wir durch den Risøvrenna, einen 4,5km langen künstlichen Kanal, der 1922 eingeweiht wurde. Die Gegend ist wunderschön und wir knipsen uns mal wieder die Finger wund.

2014-01-15_10-09-31-001 2014-01-15_10-11-52-001

2014-01-15_10-13-47-001 2014-01-15_10-14-20-001

2014-01-15_10-18-01-001 2014-01-15_10-18-51-001

2014-01-15_10-18-59-001 2014-01-15_10-20-18-001

2014-01-15_10-20-30-001 2014-01-15_10-16-34-001

2014-01-15_10-20-36-001 2014-01-15_10-21-23-001

2014-01-15_10-21-57-001 2014-01-15_10-22-47-001

2014-01-15_10-25-40-001 2014-01-15_10-28-03-001 (2)

2014-01-15_10-30-10-001 2014-01-15_10-34-19-001

2014-01-15_10-31-06-001 2014-01-15_10-32-52-001

2014-01-15_10-35-12-001 2014-01-15_10-21-22-001

2014-01-15_10-42-07-001  2014-01-15_10-21-56-001

Im Sommer hätten wir jetzt hier beste Chancen auf Wale und Papageien Taucher.

Nach Risøyhamm legen wir kurz in Sortland an, welches das Zentrum der Vesterålen und Hauptstützpunkt  der Nordnorwegische Küstenwache ist.

Nach dem Mittagessen laufen wir Stokmarknes an. Hier ist die Wiege der Hurtigruten – Idee und deren Geschichte begann 1893 mit Richard With. Wir besuchen das Museum, wozu auch das alte Schiff Finmarken gehört. Sicher war es für die damals reisenden schon Luxus, aber natürlich kein Vergleich zu uns heute.

2014-01-15_14-56-43-001 2014-01-15_14-56-21-001

2014-01-15_15-24-36-001 2014-01-15_15-26-10-002

Zurück auf der Midnatsol bekommen wir vom Chefkoch an Deck demonstriert wie man einen dicken, schönen Lachs filetiert. Hier in Norwegen streuen sie lediglich Meersalz drüber und träufeln dann Zitrone, Sojasauce oder Aquavit drüber. Ich persönlich bevorzuge die Variante mit Aquavit.

2014-01-15_15-36-22-001 2014-01-15_15-36-25-001

2014-01-15_15-39-04-001 2014-01-15_15-37-14-001

 

2014-01-15_15-37-48-001

Um 16:00 Uhr geht’s wieder in den Raftsund. Leider ist es wieder dunkel und das Licht ist nicht so toll wie beim ersten mal. Trotzdem ist es wieder beeindruckend und man kommt sich bei den engen, hohen Felswänden unendlich klein vor. Nach seiner Passage sind wir jetzt wieder in den Lofoten.

2014-01-15_16-10-35-002 2014-01-15_16-18-50-001

Solvær, das Zentrum der Lofoten erreichen wir gegen 18:30, wo wir die „Magic – Ice“ eine Eis – Skulpturen – Bar besuchen. Dort ist alles aus Eis, Möbel, Wände, Gläser und Skulpturen. Alle norwegischen Sagengestalten und Helden, Eisbären, Fische, Vögel, Krebse, Leuchtturm und Meerjungfrau ist dort zu finden. Alles ist toll beleuchte und mit einer irren Musik untermalt.

2014-01-15_18-33-05-001 2014-01-15_18-32-37-001

2014-01-15_18-37-47-001 2014-01-15_18-40-48-001

2014-01-15_18-42-03-001 2014-01-15_18-42-10-001

2014-01-15_18-49-18-001 2014-01-15_18-52-58-001

Abendessen gobt’s deswegen heute erst um 20:00 Uhr.

Um 21:30 heißt es zum unglaublichen 6. Mal „aurora activity“. Diesmal recht zart und schwach, aber jedes mal anders und mit Gänsehaut. Es sollten unsere letzten Nordlichter auf dieser Reise sein.

2014-01-15_21-35-50-001 2014-01-15_21-42-28-001

Um 22:00 erreichen wir Stamsund und werden anschließend auf dem Vestfjord gut in den Schlaf geschaukelt,

 

 

 

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.